Der Golem-Mythos
Mona Schünemann

↦  3-bändig, Softcover, japanische Fadenheftung Band 1 : 26,8 × 34,3 cm, 453 Seiten Band 2 : 42,7 × 61,3 cm, 17 Seiten Band 3 : 35,3 × 47,8 cm, 413 Seiten
↦  Betreut von Prof.in Annette le Fort, Prof. André Heers ↦  Masterthesis, 2017

Der Golem-Mythos ist eine alte Legende aus der Stadt Prag, in der ein Lehmwesen mit Buchstabenmystik belebt wird. Diese Legende wurde in der Literatur vielfach aufgegriffen und verarbeitet. 

Die von Mona Schünemann gestaltete Reihe fasst den Roman »Der Golem« von Gustav Meyrink, die wissenschaftlich anmutende Dystopie »Also sprach Golem« von Stanislaw Lem und das Theaterstück »Der Golem von Bayreuth« von Ulla Berkéwicz zusammen. Alle drei Werke setzen sich auf ganz verschiedene Weise mit dem Mythos des Golem auseinander. Die unterschiedlichen Inhalte werden durch eine individuelle Größe und Innengestaltung unterstrichen. Durch die Verwendung einer einheitlichen, markanten Schrift und einer buchübergreifenden Covergestaltung sind sie jedoch klar als Reihe zu erkennen.

powered by webEdition CMS