Kampen
Fenna Stücker

↦  Film, work in progress
↦  Betreut von Prof. Stephan Sachs ↦  Semesterarbeit M. A. 2018

Gearbeitet wurde mit zum Teil altem Filmmaterial und neu erstellten Super-8-Aufnahmen, welche digitalisiert und anschließend zusammengeführt wurden. So ist ein Kurzfilm entstanden, der sich ganz dem Erinnern widmet und somit auch der eigenen Identität anzunähern versucht: Wer bin ich ohne meine Erinnerungen, ohne diese eine Vergangenheit? Und könnte ich überhaupt jemand anderes sein? 

Personen und Schauplätze tauchen auf, scheinen immer wiederzukehren. Doch es fällt schwer, eine zeitliche Abfolge oder Einordnung des Gesehenen vorzunehmen oder die Menschen einander zu zuordnen — Jahreszeiten verschwimmen ineinander und man fragt sich ob und wie viel Zeit eigentlich vergangen sein mag. Wer ist hier jung, wer alt? Wer Tochter, wer Mutter? Oder sehen wir vielleicht immer ein und dieselbe Person?

powered by webEdition CMS