Lerngarten
Birte Wagemann

↦  Szenografische Konzeption und Gestaltung eines naturnahen Lebens- und Lernorts Schule
↦  Betreut von Prof.in Dagmar Schork ↦  Semesterarbeit B. A. 2017/18

Durch zunehmende Digitalisierung finden Bewegung, Selbsttätigkeit, Sinneswahrnehmungen und naturnahe Erlebnisse heutzutage oft nicht mehr den nötigen Raum. Schulhöfe, als verkehrsfreie Räume im Stadtquartier, kommen hier nicht nur während der Schulzeit eine wichtige Funktion zu. Ein bewegungsfreundlicher Schulhof, der vielfältige Erlebnis- und Erfahrungsmöglichkeiten in und mit der Natur bietet, wird zum Ausgleichsraum. 

Das Konzept »Lerngarten« erschafft einen solchen Ausgleichsraum und treibt den Begriff des »grünen Klassenzimmers« noch weiter voran. Als Erweiterungsangebot mit integriertem Vorschulbereich zur bestehenden Gerhart-Hauptmann-Grundschule in Kiel-Ellerbek dient dieser den Kindern als ökologischer Lernort zur Entwicklung handwerklicher feinmotorischer Grundfertigkeiten und vermittelt auf spielerische Weise ein Verständnis im Umgang mit den Themen Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit: Ein Gewächshaus, das mitten im Neubau verortet ist, versteht sich als verbindendes Element von Naturkundelabor und Kochstudio und regt visuell wie auch olfaktorisch Fantasie und Kreativität an. Ein außenliegender, von Naturkundelabor und Vorschulbereich umschlossener Feuchtbiotopbereich lädt zum gemeinsamen Forschen und Erkunden ein. Der offene Werkhof mit umschließender Holzwerkstatt vermittelt den Kindern ein Verständnis ihrer eigenen Fähigkeiten und stärkt das eigene Selbst- und Körperbewusstsein. Der Duft von Heil- und Küchenkräutern kann ebenso wie die Beobachtungserlebnisse am Schulteich oder eine mit eigenen Händen erschaffene Holzarbeit Beziehungen und Haltungen der Schüler zur Natur und untereinander nachhaltig positiv beeinflussen.

powered by webEdition CMS