Out, Such, Between — Christine Brooke-Rose
Anika Mohr

↦  Buchreihe aus 3 Romanen
↦  Betreut von Prof.in Annette le Fort, Prof. André Heers ↦  Bachelorthesis, 2017

»Out« von 1964 war Christine Brooke-Roses erster experimenteller Roman. »Such« und »Between« folgten in Zweijahresabständen. Die Besonderheit liegt dabei vor allem im formalen Aufbau der drei Romane. Rhythmische Wiederholungen bestimmter Situationen, fragmentarische, sprunghafte Erzählung, Sprachspiele und Mehrsprachigkeit lassen den Leser selbst aktiv werden, er muss konstruieren, Informationen zusammenfügen und interpretieren. Dies wird in der Covergestaltung der Buchreihe aufgegriffen. Die Titelzeichnung versinnbildlicht die sprachlichen Besonderheiten. Die Buchstaben sind teilweise nicht in ihrer vollen Gestalt sichtbar, sondern bruchstückhaft ineinandergerückt oder miteinander verschmolzen. Das Wort muss entschlüsselt werden. Die Innengestaltung ist vergleichsweise schlicht und soll den Inhalt, der dem Leser einiges an Konzentration abverlangt, tragen können. Die Seitenzahlen bilden dazu ein spezielles Detail, denn sie illustrieren jeweils einen Aspekt des Inhalts der Romane.

powered by webEdition CMS