PreView
Merle-Christin Leuschner, David Rieche
↦  Semesterarbeit M. A. 2017/18

»PreView« ist ein Signalkonzept für verkehrsberuhigte Zonen in Großstädten, wie zum Beispiel Barcelona. Ausgehend von der Annahme, dass in frequentierten Bereichen wie Stadtzentren zukünftig keine Autos mehr fahren werden, sondern Fußgänger und Fahrradfahrer sich nur noch mit den weit nachhaltigeren Trams die Straße teilen, gibt »PreView« die kleine Hilfeleistung beim Registrieren der Straßenbahnen, die eine reibungslose Koexistenz gewährleistet. 

Grundsätzlich soll der Verkehrsfluss in dieser Zone nicht durch Vorschriften und befehlende Signale reguliert werden, weshalb es den Passanten erlaubt ist, die Tramschienen jeder Zeit und an jedem Punkt zu kreuzen, solange die Bahn nicht behindert wird. Sollte man sich allerdings in diesem System unsicher fühlen, durch Alter, Behinderung, o. Ä. so sind spezielle Übergangsbereiche eingerichtet, die mit PreView ausgestattet sind. Ist kein Signal zu sehen, bedeutet dies, dass der Übergangsbereich sicher überquert werden kann. Ist eine Tram auf dem Weg, leuchtet ein LED Signal auf, mit einer zusätzlichen E-Ink Anzeige, die zeigt, aus welcher Richtung die Straßenbahn sich nähert. Mithilfe dieser Anzeige kann sich die jeweilige Person selbst ein Bild davon machen, wie viel Zeit beim Überqueren der Gleise bleibt und sich entsprechend entweder zum Warten oder zum Gehen entscheiden. Die Unterteilung in E-Ink und LED Anzeige, wurde gewählt, da das intensive LED Licht auch aus weiterer Entfernung gesehen werden kann, wodurch Fahrradfahrer schon früh erkennen können, ob sie abbremsen müssen oder nicht. Die Information, aus welcher Richtung die Tram kommt, wird erst wichtig, wenn die Person der Kreuzung nähergekommen ist.

powered by webEdition CMS