Raum Stadt Zeit
Sebastian Scherl

↦  Beobachtungen an einem Ort in Bern / Lecture Performance
↦  Betreut von Prof. Manfred Schulz ↦  Semesterarbeit M. A. 2018

»Menschen kommen am Morgen, werden vom Bus oder der Tram auf den Kornhausplatz gefahren, steigen um, fahren weiter oder steigen aus und verschwinden in der eingebetteten Architektur und gehen ihrem Tagwerk nach. Andere Fahrzeuge wiederum bringen Material und Lebensmittel für das Gewerbe, das Theater oder die Bibliothek. Die öffentlichen Verkehrsmittel transportieren ununterbrochen neue Menschen auf den Platz und andere werden davon transportiert. Ein permanentes durchmischen aller Altersgruppen und Nationalitäten. Babys, Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer, Mütter, Väter, Großmütter und Großväter, Menschen deren Bewegungsapparat eingeschränkt ist. Es wird sich ausgetauscht, beobachtet, erkannt, es wird gemeckert, gegessen, serviert, bedient, gelernt, verdaut, ausgeschieden, gekauft, verkauft, es wird gespielt, geklotzt, gelacht, gefreut und geweint. Es kommen Touristengruppen, die unter Führung sich schlangenartig, um und durch den Kornhausplatz winden. Da ein Selfie und da ein Staunen, alles in einer Windeseile. Am Abend wird es zunehmend stiller und die Menschen, die den Kornhausplatz als ihre Arbeitsstelle besuchten, treten den Heimweg an. Es wird erlebt und gelebt am Kornhausplatz. Die Eindrücke und Erfahrungen gehen mit den Menschen vom Kornhausplatz in umliegende Stadtteile in Dörfer, Kantone umliegende Länder bis hin in alle Welt. Am nächsten Tag eine Wiederkehr, alles beginnt von Neuem. 

Menschen kommen am Morgen, werden vom Bus oder der Tram auf den Kornhausplatz gefahren, steigen um, fahren weiter oder steigen aus und verschwinden in der eingebetteten Architektur und gehen ihrem Tagwerk nach. 

›Nur etwas anders, einen Tag älter, einen Tag erfahrener. ‹ 

Die wiederkehrende Durchmischung dieser Verschiedenheiten von Bewegungen gleicht einem Organ, in dem verstoffwechselt wird, in dem der Mensch die Technik und die Architektur einem permanenten Wandel unterzogen zu sein scheint.«

powered by webEdition CMS