Reinventing Staircases — die intelligente, adaptive Treppe 
Benjamin Overhoff

↦  Funktionsprototyp, Proof of Concept
↦  Betreut von Prof. Detlef Rhein ↦  Muthesius Projekt 2018

Bei dem Projekt »Reinventing Staircases — Die intelligente, adaptive Treppe« geht es um die Idee, ein neuartiges Treppensystem zu konzipieren und als Prototyp umzusetzen. Diese neue Treppe hat die Eigenschaft, sich an die Bedürfnisse körperlich eingeschränkter Menschen anzupassen. Dadurch können eingeschränkte Nutzer länger aktiv Treppen steigen und sogar ihre Muskulatur stärken. 

Realisiert wird dies durch die Verfahrbarkeit der einzelnen Stufen. Diese heben den Nutzer je nach seiner körperlichen Verfassung bei jedem Schritt ein Stück an. Dadurch wird die Stufenhöhe, die der Nutzer faktisch bewältigen muss, verringert. Beim Heruntergehen kommen die Stufen dem Nutzer entgegen, sodass die auch hier die Stufenhöhe und damit auch die körperlichen Belastungen reduziert werden. 

Durch die in die Stufen integrierte Sensoren und die selbst entworfene Steuerung, werden die Stufenbewegungen mit den Nutzerbewegungen synchronisiert und die Motoren der Stufen entsprechend angesteuert. 

Wir haben unser Zwischenziel erreicht, einen voll funktionsfähigen Funktionsprototypen mit drei aktiven Stufen herzustellen, um unsere Idee erfahrbar zu machen und zu beweisen, dass sie Menschen mit Einschränkungen wirklich helfen kann. Im Hinblick auf die Herausforderungen der alternde Gesellschaft sind wir davon überzeugt, dass unser Projekt Menschen helfen kann, länger im eigenen Zuhause mobil zu sein. Dazu kommt der Trainingseffekt, der bei allen bisherigen Lösungen in diesem Bereich, nicht vorhanden ist. Aber nicht nur für Menschen mit Altersbeschwerden, sondern für alle Nutzer, die Probleme beim Treppensteigen haben, bietet unser Projekt mehr Mobilität, Selbstbestimmung und Lebensqualität im Alltag.

powered by webEdition CMS