Tools
Niklas Fiedler, Rosalie Eule, Mats Ludwig, Lara Barche, Anna Ulmer

↦  Modelle, Zeichnungen und Prototypen zum Thema »Tools«
↦  Betreut von Prof.in Dr. Annika Frye ↦  Semesterarbeit B. A. 2018

Für uns als Designer haben Werkzeuge eine doppelte Bedeutung. Wir sind einerseits Nutzer von Werkzeugen, andererseits sind wir Gestalter von Werkzeugen. Werkzeuge sind stets eingelassen in einen Zusammenhang von anderen Werkzeugen. Für sie gilt in besonderem Maße — mehr noch als für andere Designprodukte wie etwa eine Vase — dass sie in Bezug auf eine bestimmte Anwendung oder mehrere Anwendungen funktionieren müssen. 

Spannend an der Gestaltung von Werkzeugen ist dabei auch der Umstand, dass sie besonders dann einen vielfältigen Anwendungshorizont eröffnen, wenn sie offen oder unvollständig gestaltet sind. Dies erklärt auch Richard Sennett in seiner Schrift zum Handwerker. Er schreibt: »Wir lernen einen besseren Umgang mit Werkzeugen oft gerade dann, wenn Werkzeuge eine Herausforderung darstellen, und dazu kommt es am ehesten, wenn die Werkzeuge nicht ideal gestaltet oder für einen einzigen Zweck bestimmt sind; wenn sie vielleicht nicht gut genug sind oder wenn man nur schwer herausfindet, wie man sie einsetzen muss. Die Herausforderung wird noch größer, wenn wir gezwungen sind, diese Werkzeuge einzusetzen, um etwas zu reparieren oder einen Fehler auszugleichen.« (Richard Sennett: Handwerk. Berlin 2009, S. 259). Aneignung, Hacking und Umnutzung sind dann nur mit Blick auf die Nutzererfahrung spannend, sondern auch aus systematischer Sicht. Es sollte die Aufgabe von Designern sein, stets solche Dinge zu gestalten, die den Gebrauch nicht nur in einer Hinsicht nahelegen, sondern verschiedene Weisen der Nutzung ermöglichen. 

Ziel des Projektseminars ist die Entwicklung eines einfachen Werkzeugs. Gemeint ist damit ein handwerkliches Werkzeug im engeren Sinne. Das Werkzeug sollte in der Hand gehalten werden können und non-digital sein. Die Aufgabe trägt dabei auch dem Umstand Rechnung, dass wir es auch zukünftig mit industriell produzierten Dingen zu tun haben. Gestaltet und getestet werden die Entwürfe anhand digitaler Methoden.

powered by webEdition CMS