Workshop Hokker
Neele Marie Denker, Jakob Brand

↦  Sitzmöbel aus Lindenholz
↦  Betreut von Miriam Aust, Sebastian Amelung, Designstudio »Aust+Amelung« ↦  Entstanden im Rahmen der interdisziplinären Workshopwoche 2017/18

Ein Hocker ist kein Sitzmöbel für längeres entspanntes Sitzen, sondern für die Momente zwischendurch. Man greift ihn schnell, stellt ihn an die gewünschte Stelle und setzt sich. 

Der innerhalb von drei Tagen entwickelte »Workshop Hokker« ist schlicht und gleichzeitig verspielt. Die Idee ist Spannung zwischen der Erscheinung und dem tatsächlichen Empfinden aufzubauen. Durch die hohe Materialstärke wirkt der Hocker stabil und schwer, dies wird jedoch durch die Anordnung der drei Beine und die Positionierung der Sitzfläche wieder aufgelockert. Beim Anheben des Hockers bemerkt man die Leichtigkeit des Lindenholzes aus welchem der Hocker gefertigt wurde. Die scharfen Kanten der Beine stehen im Kontrast zu den Rundungen des perspektivisch auf einen zugehenden Beines und der in Sitzrichtung abgerundeten Sitzfläche. 

Der einwöchige interdisziplinäre Workshop wurde vom DesignerDuo »Aust+Amelung« geleitet. Die Aufgabe war zunächst, in Gruppen ein Moodboard zu einer zugelosten Möbelmarke zu erstellen. Anhand dieser Moodboards sollten in Zweierteams Hocker entworfen werden, die zu den jeweiligen Markenportfolios passen. Über 1:10 Modelle aus Holzstäbchen und Papier, ein 1:1 Mock-Up aus Holzresten bauten wir schließlich den Prototypen. Am letzten Tag präsentierten wir unsere Umsetzung den jeweiligen »Markenexperten«.

powered by webEdition CMS