Einblick/Ausblick 2020Jahresausstellung der Muthesius Kunsthochschule

Cien años de soledad

Maria Muro

  • Bachelorprojekt, Sommerstemester 2019
  • Prof.in Annette le Fort, Prof. André Heers

Klassische Buchgestaltung / Zeitbrücken II / Hardcover / Fadenbindung

Cien años de soledad (Hundert Jahre Einsamkeit) ist ein Roman des kolumbianischen Autors Gabriel García Márquez aus dem Jahr 1967.

Der Roman begleitet sechs Generationen der Familie Buendía und hundert Jahre wirklichen Lebens in der fiktiven Welt von Macondo. Der Ort ist voller Groteske, Gewalt und Magie und bezieht sich aber auf die kolumbianische Heimat des Autors. Die Referenzen des Romans platzieren Macondo irgendwo an der kolumbianischen Karibikküste zwischen der Sierra Grande und der Sierra Nevada von Santa Marta, in der Zone, die der Gemeinde Bananera und Aracataca entspricht.

Für die Realisierung der Aufgabe wurden Bücher aus einer anderen Zeit oder Erinnerungen an eine vergangene Zeit ausgesucht. Passende typografische und abstrakte Elemente für die Gestaltung und Komposition wurden dafür untersucht und entdeckt.

Kontakt: maria.muro@yahoo.de