20.07.

21.07.

22.07.

23.07.

Kommunikationsdesign → Typografie und Buchgestaltung Bachelor

Abschlussarbeit / WS21-22

Betreut von: Prof.in Annette Le Fort / Prof. André Heers

210 x 270 cm, 272 Seiten, Offene Fadenbindung

» MOMO «

— Saskia Falke

Mail / Web

Der Märchenroman „Momo oder Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte“ wurde im Jahr 1973 von Michael Ende veröffentlicht und ist eine Kritik unseres kapitalistischen Wirtschaftssystems. 
Darin stehlen die ,Grauen Herren‘ den Menschen ihre Zeit indem sie diese überreden immer schneller zu arbeiten. 
Mit Hilfe der Schildkröte Kassiopeia versucht Momo den Menschen ihre Zeit zurück zu geben. Das Ziel dieser Buchgestaltung ist es, Leser:innen anzutreiben, sich wirklich Zeit für das Buch zu nehmen. Es entstand ein komplexer Leporello-Buchkörper. Der Roman ist in der sanften, leicht verspielten Antiqua Schrift ,Dolly’ gesetzt. Die Pagina ist in Worten ausgeschrieben, und unterstreicht so das Verstreichen der Zeit.
 Der Buchtitel ist in Kreisen auf das Cover gesetzt, anmutend wie das Zifferblatt einer Uhr. Das Cover sowie das Vorsatzpapier sind in einem ruhigen Blau gehalten, ebenso der sichtbare Faden der offenen Bindung.