20.07.

21.07.

22.07.

23.07.

Raumstrategien → Spatial Strategies Master

WS21-22

Betreut von: PROF. CHRISTIAN TECKERT, PROF.IN FRAUKE GERSTENBERG ( RAUMLABOR BERLIN ), PROF.IN SANDRA SCHRAMKE,

Projekt : Re-wilding the City / Auf der Suche nach den verlorenen Gärten, eine Installative Wahrnehmungsübung zum absichtlosen experimentieren

» Urban Nature - Auf der Suche nach den verlorenen Gärten, eine installative Wahrnehmungsübung zum absichtslosen Experimentieren «

— Nina Mischke

Mail / Web / Instagram

Über meine persönlichen Gedanken und die Utopien in meinem Kopf, entstanden visuelle Spiralobjekte die für Thematiken wie: bewusster Umgang mit Ressourcen, Ausbeutung Natur, Mensch & Tier, Schnellebigkeit u.v.m stehen. Diese Kategorien verbinden Handwerk u. Industrie, Natur u. Künstlichkeit, Abfall u. Wertigkeit, Konsum u. Verantwortung. Das Kopfkino lädt dazu ein, den dynamischen Gedankenobjekten freien Lauf zu lassen. Die Verformungen stehen für die Vielfältigkeit der Utopien. Der alte CRT Fernseher und das im Loop dargestellte Video stehen für Künstlichkeit und sich verlieren in den Utopien des Alltags. Kopf, Körper, Geist & Gesundheit. Gesundes Umfeld, hier beziehe ich mich auf die damaligen Heilstätten: Anschar Park u. die Frage: Wo sind die Gärten hin?
Hier lade ich zum absichtslosen Beobachten und Wahrnehmen ein. In meiner Installation steht der Apfelbaum für die größere Naturkleinigkeit u. die Un/kräuter für die ungesehenen Lebensräume in allen Nischen der Stadt.