20.07.

21.07.

22.07.

23.07.

Raumstrategien → Szenografie/Interior Design

Abschlussarbeit / WS21-22

Betreut von: Prof. Dipl.-Ing. Michael Breda, Prof.in Dr. Phil. Habil. Petra Maria Meyer

BA-Thesis, audiovisuelle Installation, Rahmenkonstruktion aus Holz 2x2x6m, Fliegengitter, Beamerprojektion, Sound

» 872 Tage «

— Roma-Nastasia Nebel

Mail / Web / Instagram

872 Tage ist eine audiovisuelle Installation zum Thema Traum und Trauma.
Das Hörstück thematisiert die Phasen der Erinnerung eines Traumas und nimmt historisch Bezug auf die Leningrader Blockade im Zweiten Weltkrieg (08. September 1941 - 27. Januar 1944).
Die Sounds beinhalten fragmentarische Erinnerungsfetzen, die aus Alltagssituationen, Gedächtnisinhalten aus Traumaufzeichnungen oder der Auseinandersetzung mit diesen stammen. Persönliche Erfahrungen sowie der Umgang mit Traum und Trauma werden behandelt. Es entstehen albtraumhafte und dunkle Klangszenarien, die sich - gleich einem wiederkehrenden Trauma - in ihrer Intensität steigern.
Dem Hörstück entsprechend wurde eine Lichtinstallation entwickelt, in der Helligkeit und Farbe dem Ton angepasst wurden, um ein audiovisuelles Erlebnis zu schaffen, das angemessen in die Ausstellung „Niemand wird vergessen und nichts wird vergessen“, die vom 26. Januar 2022 bis zum 17. April 2022 im Flandernbunker in Kiel stattfand, integriert wurde.