20.07.

21.07.

22.07.

23.07.

Raumstrategien → Szenografie/Interior Design Bachelor

Abschlussarbeit / WS21-22

Betreut von: Prof. Dipl.-Ing. Michael Breda, Prof.in Dr. Phil. Habil. Petra Maria Meyer

Immersives Theaterstück; Bühnenbild: 30 Kanthölzer Fichte, ca. 20km rote Acryl-Wolle

» | GRENZEN | EIN IMMERSIVES THEATERSTÜCK «

— Kira Carstensen

Mail / Web

Auf einer Entdeckungsreise in der Welt der Grenzen trifft das Publikum im Theaterstück |GRENZEN| auf diverse Figuren, die ihre Grenzerfahrungen teilen. Es werden körperliche, zwischenmenschliche, geografische Grenzen und Flucht thematisiert. Das Publikum kann in Interaktion mit den Figuren ein Teil der ca. einstündigen Inszenierung werden. Rote Woll-Fäden fungieren als Sinnbild und Verräumlichung der Grenzen und werden während der Aufführung von den Schauspielenden und dem Publikum aufgebaut und eingerissen. Die Themen und Figuren basieren auf einer Sammlung persönlicher Erfahrungen verschiedener Menschen. Die Arbeit fungiert somit auch als Sprachrohr für diese Menschen und ihre Geschichten und fand in Kooperation mit dem Verein Mahnmal Kilian im Flandernbunker Kiel Wik statt. Ensemble: Robin Brockmann, AnaÏs Axtmann, Lorenzo Liebe, Celina Langus, Lotta Eichhorst, Anastasia Korczynski, Jeanne Kaenders, Maya Scheffler, Yuting Chen, Tristan Koßakowski. Video&Schnitt Trailer: Philipp Hoy.